Start

„Wir sind Sozialarbeitende im Raum Zürich (Schweiz), verstehen uns als parteilich für sozial Benachteiligte und setzen uns für eine sozial gerechtere Gesellschaft ein. Damit kritisieren wir eine Soziale Arbeit, die sich zum blossen Spielball einer neoliberalen Politik macht. In diesem Sinne wollen wir uns organisieren und einen Raum öffnen für Diskussion, Austausch und Organisierung, um uns als Sozialarbeitende gegen Sparmassnahmen und Sozialabbau zu wehren.“

Letzte Beiträge

Eine (notwendige) „Punkt-für-Punkt“-Replik auf die AvenirSocial-Medienmitteilung vom 18.11.16

In den folgenden Text wurden die einzelnen Abschnitte der o.g. Medienmitteilung von AvenirSocial eingefügt. Die Mitteilung sowie weiteres Material ist unter www.avenirsocial.ch/de/p42015389.html zu finden.

 

Wir sind sprachlos über das Verhalten der Chefbeamtin im Sozialamt Dübendorf – und schreiben dennoch. Dass fremdenfeindliche Äusserungen in den Social Media grossen Raum einnehmen ist bekannt und zu verurteilen. Als Ausdruck verbreiteter Unzufriedenheit sind diese anonymen „Fäuste im Sack“ ernst zu nehmen. Dass jedoch eine Chefbeamtin einen fremdenfeindlichen, rechtsextremen Text der deutschen NPD verbreitet ist ein Skandal. Die Verwarnung durch die vorgesetzte Behörde erscheint uns eine zu milde Sanktion.

Wer sprachlos ist könnte mit Verweis auf Wittgenstein gut beraten sein, nicht zu schreiben. Denn: „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen“. Zumindest dann, wenn das Gesprochene bzw. Geschriebene die geneigte Leser_in ihrerseits sprachlos zurücklässt. Sprachlos macht ihm Fall vorliegender Medienmitteilung vor allem die von AvenirSocial verpasste Chance, staatliche Stellen und deren Vertreter_innen in aller Deutlichkeit auf ihre gesetzliche Gebundenheit hinzuweisen, offenbar skandalöse Zustände deutlich anzuprangern und ein alternatives, inhaltlich begründetes Gegenprogramm vorzuschlagen. Weiterlesen

  1. Zürich: Veranstaltung „Strenggläubige Menschen in der Sozialen Arbeit? Eine Herausforderung in Studium und Praxis“ Hinterlasse eine Antwort
  2. KRISO Plattform Nr. 8 Hinterlasse eine Antwort
  3. KRISO im Bündnis ABBAU STOPPEN Hinterlasse eine Antwort
  4. Basel: Die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative Hinterlasse eine Antwort
  5. Basel: Kritische Soziale Arbeit – was ist und was soll das? Hinterlasse eine Antwort
  6. St. Gallen: kriso Veranstaltungen am 01. und 08.03.2016 Hinterlasse eine Antwort
  7. Bern: Veranstaltung „Sozialhilfe und Menschenrechte“ Hinterlasse eine Antwort
  8. Protestaktion gegen die Verschärfungen in der Sozialhilfe (inkl. Video) Hinterlasse eine Antwort
  9. Besuch beim kantonalen Sozialamt, Aktionstheater durch Polizei verhindert Hinterlasse eine Antwort